05. Juli 1709 in Potsdam

05. Juli 1709 in Potsdam

Heute vor 312 Jahren

5. 7. 1709 Zum „Dreikönigstreffen“ in Potsdam sind neben dem preußischen König Friedrich I. auch der dänische König Friedrich IV. sowie August II. „der Starke“ von Sachsen, der in Personalunion auch polnischer König ist, geladen. Für den heutigen Tag sind umfangreiche Festlichkeiten und eine Jagd im Tiergarten jenseits der Havel vorgesehen. Zwei Tage zuvor waren die hohen Gäste angereist.

Für die folgenden zwei Wochen – das Treffen war bis zum 17. Juli angesetzt worden – sollen unter anderem noch Theaterbesuche, abendliche Tafeln mit anschließendem Ball, eine Havelfahrt mit der Prunkyacht „Liburnica“ unternommen werden sowie Besuche in Oranienburg, Charlottenburg und Berlin stattfinden, wo die beiden Monarchen zu Taufpaten der kurz zuvor geborenen Enkelin Friedrichs I., Wilhelmine, werden sollen. Der dänische und der polnische König wollten eigentlich Friedrich I. zum Kriegseintritt in den Großen Nordischen Krieg bewegen, was jedoch misslingt. Lediglich ein Freundschafts- und Neutralitätsvertrag wird das Ergebnis des ganz außergewöhnlichen Staatstreffens sein.

Quelle: https://www.preussen.de