07. März 1848 in Berlin

07. März 1848 in Berlin

Heute vor 173 Jahren

Wenn man an die Revolutionstage von 1848 in Preußen denkt, kommen einem unweigerlich die Berichte und Bilder des 18. März 1848 in den Sinn. An jenem Tag kippt die Stimmung in der versammelten Menge auf dem Schlossplatz durch einige Zwischenrufe gegen das Militär und zwei sich wohl versehentlich gelöste Schüsse. Es folgen sechzehnstündige Barrikadenkämpfe in der Stadt, mit mehr als 250 Toten. Dass es zu einer solchen Entwicklung überhaupt kommen konnte, hat natürlich seine Vorgeschichte. Sonst wäre ein solch spontanes revolutionäres Geschehen undenkbar – aus „heiterem Himmel“ und völlig unerwartet beginnt die Revolution in Preußen nicht.

Bereits am Abend des 6. März trafen sich einige Studenten und Bürger „In den Zelten“ am Tiergarten. Die dortigen Ausflugslokale wie Kaffeehäuser, Biergärten und eine hölzerne Konzertbühne sind der bevorzugte Versammlungsort der Berliner Protestbewegung. Der Ort zwischen dem Brandenburger Tor und dem Schloss Bellevue befand sich ein wenig außerhalb der Stadt und war somit ein Platz, an dem Polizei und Militär weniger stark vertreten waren. Spontane Reden werden gehalten, neueste Kunde von anderen Revolutionsbrennpunkten in Deutschland ausgetauscht.

Am heutigen Tag, dem 7. März 1848, legt sich die kleine Versammlung „In den Zelten“ auf neun Forderungen fest: Unbedingte Pressefreiheit, Redefreiheit, Amnestie für alle, die wegen diesbezüglicher Vergehen verurteilt wurden. Des Weiteren Versammlungsfreiheit, politische Gleichberechtigung aller, Geschworenengerichte, Volksbewaffnung und Reduzierung des stehenden Heeres, Einberufung des Vereinigten Landtages sowie eine allgemeine deutsche Volksvertretung. Die Forderungsliste zeigt regionale, liberale wie nationale Aspekte. König Friedrich Wilhelm IV. weigert sich, eine Delegation der spontanen Volksversammlung zu empfangen, um die Bittschrift entgegenzunehmen. Dies ließ den Unmut bei den Versammelten weiter steigen. Der König schafft es in den folgenden Tagen nicht, durch deeskalierende Maßnahmen und ein Entgegenkommen die Stimmung allgemein zu beruhigen. Das Patent mit Reformen, das er am 18. März erlässt, kommt zu spät – die Revolution nimmt ihren Lauf.

Quelle: https://www.preussen.de