12. April 1814 in Fontainebleau

12. April 1814 in Fontainebleau

Heute vor 207 Jahren

Am heutigen Tag des Jahres 1814 unterschreibt Kaiser Napoleon nach den verlorenen Schlachten bei Leipzig und schließlich um Paris seine Abdankung. Er hatte zunächst versucht, zugunsten seines Sohnes abzudanken und seine Gemahlin, Kaiserin Marie Louise, Tochter des österreichischen Kaisers, als Regentin einzusetzen. Die Alliierten, neben dem österreichischen Kaiser Franz II. auch König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und der russische Zar Alexander I., lehnten dies jedoch ultimativ ab. Sie waren bereits am 31. März in Paris als Sieger eingezogen und diktierten im Vertrag von Fontainebleau vom 11. April die Bedingungen für Napoleons Abdankung. Napoleon selbst willigt, da kein anderer Weg mehr möglich erscheint und auch seine Marschälle sich in das Risiko einer erneuten Schlacht nicht mehr stürzen wollen, in seine Abdikation ein und schreibt handschriftlich wie folgt: „Da die Alliierten erklärt haben, Kaiser Napoleon sei das einzige Hindernis für den Frieden in Europa, erklärt Kaiser Napoleon, treu seinem Eid, für sich und seine Erben den Verzicht auf die Throne von Frankreich und Italien, und dass er bereit sei zu jedem Opfer, selbst seines Lebens, für die Interessen Frankreichs.“ Und Napoleon meint seine zuletzt geschriebenen Worte ernst.

Noch in der Nacht versucht er, sich mit Gift das Leben zu nehmen. Er hatte das Gift wohl schon seit dem Russlandfeldzug ständig bei sich getragen, um im Falle einer Gefangennahme selbst über sein Schicksal entscheiden zu können. Der Selbstmordversuch scheitert jedoch, das Gift ist zu schwach.

Napoleon tritt nun die Reise auf die Insel Elba an, über die ihm Souveränität gewährt wird. Doch dort hält es der ehemalige französische Kaiser nicht lange aus. Ein Jahr später, am 1. März 1815, landet er mit einer kleinen Truppe von Soldaten bei Cannes im Golf von Juan, um seinen Thron zurückzufordern. Francois-René de Chateaubriand schreibt von der „Invasion eines Landes durch einen Mann“. Sie wird allerdings nur noch ganze 100 Tage dauern…

Quelle: https://www.preussen.de