13. September 1892 in Potsdam

13. September 1892 in Potsdam

Heute vor 129 Jahren

Am heutigen Tag wird die einzige Tochter des deutschen Kaiserpaares Wilhelm II. und Auguste Viktoria geboren. Zuvor hatte die Kaiserin sechs Jungen zur Welt gebracht – nun also endlich eine Tochter! Viktoria Luise erblickt im Marmorpalais in Potsdam das Licht der Welt. Schon früh übernimmt Viktoria Luise an der Seite ihrer Mutter erste Repräsentationsaufgaben.

Am 24. Mai 1913 heiratet sie Herzog Ernst August von Braunschweig-Lüneburg – den Enkel des 1866 gestürzten Königs Georg von Hannover, eine wichtige versöhnliche Geste für den seit 1866 schwelenden Konflikt zwischen Welfen und Hohenzollern. Ernst August kann so die Regierung des Herzogtums Braunschweig antreten. Das Ereignis wird aufwändig gefilmt und ist die letzte in großem Stil gefeierte Hochzeit der europäischen Fürsten- und Königshäuser vor Beginn des ersten Weltkrieges. Auch Zar Nikolaus II. und König Georg V. von England sind bei der Hochzeit anwesend. Herzogin Viktoria Luise und Herzog Ernst August haben gemeinsam vier Söhne und eine Tochter, Friederike, die den damaligen Kronprinzen Paul, den späteren König von Griechenland (1947-1964), heiratet. Viktoria Luise selbst stirbt 1980 im Alter von 88 Jahren in Braunschweig.

Quelle: https://www.preussen.de