17. Dezember 1887 in Greiz

17. Dezember 1887 in Greiz

Heute vor 133 Jahren

Am heutigen Tag wird Hermine, Prinzessin Reuß in Greiz geboren. Sie ist die zweite Gemahlin von Kaiser Wilhelm II. und lebt mit ihm gemeinsam im niederländischen Exil in Huis Doorn bei Utrecht. Sowohl Wilhelm II. als auch Hermine waren verwitwet. Kaiserin Auguste Viktoria verstarb bereits 1921, der Ehemann von Prinzessin Hermine, Prinz Johann Georg von Schoenaich-Carolath, 1920 an Tuberkulose. Hermine bewunderte Kaiser Wilhelm II. bereits in ihrer Jugend. Nach dem Tod Kaiserin Auguste Viktorias in Doorn sendete Prinzessin Hermine einen Beileidsbrief an den Kaiser, geschrieben von ihrem jüngsten Sohn. Wilhelm lud sie zu einem Besuch nach Haus Doorn ein. Die Verlobung erfolgt im Oktober 1921, die Heirat am 5. November 1922. Hermine kümmert sich später um die Verwaltung des Hauses und wird mitunter als „Kaiserin Hermine“ angesprochen. Ihre unkritische Haltung gegenüber dem Nationalsozialismus muss betont werden. Prinzessin Hermine stirbt 1947 in Frankfurt (Oder).

Quelle: https://www.preussen.de/