20. April 1952 in Sigmaringen

20. April 1952 in Sigmaringen

Heute vor 69 Jahren

Am heutigen Tag wird in Sigmaringen Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern geboren. Er ist der Sohn von Fürst Friedrich Wilhelm, dem 2010 verstorbenen langjährigen Chefs der Schwäbischen Linie des Hauses Hohenzollern. Als Unternehmer lenkt Fürst Karl Friedrich die Geschicke der Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern, ist zudem passionierter Jazzmusiker und erhielt im Jahr 2009 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Zur Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern gehört neben dem Geschäftsbereich Immobilien mit der Zollern GmbH ein Pionierunternehmen der Metallbranche sowie ein Forstbetrieb, der sich um einen der größten Privatwälder Deutschlands kümmert. Die Unternehmensgruppe hat noch weitere Geschäftsbereiche, etwa auch die Fürstlich Hohenzollernsche Arber-Bergbahn am „König des Bayerischen Waldes“, dem 1456 Metern hohen „Großen Arber“.

Fürst Karl Friedrich hat vier bereits erwachsene Kinder. Mit Fürstin Katharina ist er seit 2010 verheiratet. Bevor er die Nachfolge seines Vaters antrat arbeitete Karl Friedrich in New York und London. Er ist diplomierter Betriebswirt. Die enge Verbindung zwischen der schwäbischen und der preußischen Familienlinie des Hauses Hohenzollern zeigt sich bis heute in der partnerschaftlichen Verwaltung der Burg Hohenzollern, die die preußische Linie zu zwei Dritteln, die schwäbische Linie zu einem Drittel besitzt. Es handelt sich um die Stammburg des Hauses Hohenzollern.

Quelle: https://www.preussen.de