22. Oktober 1873 in Wien

22. Oktober 1873 in Wien

Heute vor 148 Jahren

Im Wiener Schloss Schönbrunn wird am heutigen Tag das sogenannte „Drei-Kaiser-Abkommen“ zwischen dem deutschen Kaiser Wilhelm I., dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I. und dem russischen Zaren Alexander II. geschlossen. Es handelt sich um einen „Konsultativpakt“. Er sieht für den Konfliktfall zwar keinen militärischen Beistand vor, wohl aber Beratungen. So wird ausgeschlossen, dass sich Deutschland einen der beiden Staaten zum Feind machen würde. Für Bismarcks Bündnissystem, ausgerichtet auf ein europäisches Gleichgewicht, ist das Abkommen der erste Baustein. Es verhindert in erster Linie, dass sich Frankreich mit einem der anderen Mächte gegen Deutschland verbünden könnte. Die „Krieg-in-Sicht-Krise“ von 1875 macht Bismarck aber deutlich, dass es noch weiterer Absicherungen durch Bündnisse bedurfte.

Quelle: https://www.preussen.de